Am 14. Februar ist Valentinstag!

Am 14. Februar ist Valentinstag!

Der Valentinstag gilt als der Tag der Liebenden. Böse Zungen behaupten immer wieder, dass der Valentinstag eine Erfindung des Blumenhandels und der Süßwarenindustrie sei, denn der Valentinstag gewann durch die umfangreichen Werbekampagnen der Floristen an Popularität.

Ganz egal, ob kommerzielle Verführung oder historischer Hintergrund: jeder freut sich über kleine oder große Aufmerksamkeiten des Partners oder der Partnerin!

Wer noch Anregungen sucht, sollte einen Blick auf unsere Themenseiten werfen und sich von unseren Geschenkvorschlägen inspirieren lassen!

Entdecken Sie unsere Themenseiten „Valentinstag“!


Der Name des Tages wird heute zumeist auf die Legende des Bischofs Valentin von Terni zurückgeführt, da er der Legende nach den frisch verheirateten Paaren Blumen aus seinem Garten geschenkt hat. Die Ehen, die Bischof Valentin geschlossen hat, sollen als besonders glücklich gegolten haben. Allerdings traf das nicht auf Bischof Valentin von Terni selbst zu: Er wurde auf Befehl Kaisers Claudius ll am 15.Februar 269 enthauptet.

Der religiöse Ursprung des Valentinstags führt darauf zurück, dass am 14. Februar in manchen Kirchen die Ankunft Jesu als himmlischer Bräutigam zur Himmlischen Hochzeit gefeiert wurde.
In England werden seit dem 15. Jahrhundert Valentinspaare gebildet, die sich kleine Geschenke oder auch Gedichte schicken – in Anlehnung an ein Gedicht von Chaucer über die Vogelhochzeit – der Tag, an dem sich die Vögel um die Göttin Natur versammeln, damit jeder einen Partner finden kann.

Englische Auswanderer nahmen den Valentinsbrauch mit in die USA, der dann durch US-Soldaten wieder nach Deutschland kam.
In Europa haben sich eigene, länderspezifische Traditionen entwickelt, so wird z.B. in Finnland der Valentinstag als „Freunschaftstag“ begangen.

Egal, auf welche Legende sich nun der Valentinstag begründet – was allein zählt, ist die Idee, die hinter diesem Brauch steht: in unserer heutigen Zeit, die oft genug von Egoismus geprägt ist, bedeutet der Valentinsbrauch ein Zeichen von Liebe, Verständnis, Freundschaft und Anerkennung für die Menschen, die uns besonders viel bedeuten: der Partner, die Familie, gute Freunde, oder einfach diejenigen, die selbstlos bei Problemen anderen Menschen helfend zur Seite stehen.


Entdecken Sie unsere Themenseiten „Valentinstag“!